Ernst Lindner

Ernst Lindner
Ernst Lindner
Pas d'image ? Cliquez ici.
Biographie
Nationalité Drapeau d'Allemagne Allemagne (Drapeau d'Allemagne de l'Est République démocratique allemande)
Naissance 11 mars 1935 (1935-03-11) (76 ans)
à Goldbeck (Allemagne Drapeau : Allemagne)
Période pro. 1952 - 1971
Poste Avant-centre
Parcours professionnel *
Saisons Club M. (B.)
1952-1957 Drapeau : Allemagne de l'Est BSG Lokomotive Stendal
1957-1958 Drapeau : Allemagne de l'Est Stuttgarter Kickers
1958-1971 Drapeau : Allemagne de l'Est BSG Lokomotive Stendal
Sélections en équipe nationale **
Années Équipe M. (B.)
1956-1962 Drapeau : Allemagne de l'Est RDA 6 (0)
* Compétitions officielles nationales et internationales.
** Matchs officiels.

Ernst Lindner (né le 11 mars 1935 à Goldbeck en Saxe-Anhalt) est un joueur de football allemand (international est-allemand).

Ernst Lindner est notamment connu pour avoir terminé meilleur buteur du championnat lors de la saison 1956 avec 18 buts.

Sommaire

Biographie

Club

Sélection

Liens externes



Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Ernst Lindner de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Ernst Lindner — (* 11. März 1935 in Goldbeck in der Altmark) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler, er spielte sechsmal in der Fußballnationalmannschaft der DDR. Mit 12 Jahren, ein Jahr nach dem Zweiten Weltkrieg, begann Lindner bei der heimischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Lindner (Familienname) — Lindner ist ein Familienname, der in ganz Deutschland (besonders häufig im Südosten), in Österreich und seltener in der Schweiz vorkommt. Herkunft und Bedeutung Ländlicher Wohnstättenname: Ableitung von dem Baum Linde, wie z. B. in „An der Linde“ …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst von Weizsäcker — Ernst von Weizsäcker, zwischen 1938 und 1943 Ernst Heinrich Freiherr von Weizsäcker (* 25. Mai 1882 in Stuttgart; † 4. August 1951 in Lindau) war ein deutscher Marineoffizier sowie Diplomat, Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Otto Lindner — Ernst Otto Timotheus Lindner (* 28. November 1820 in Breslau; † 7. August 1867 in Berlin) war ein deutscher musikwissenschaftlicher Schriftsteller und Journalist. Lindner studierte Philologie in Breslau, wo er auch promovierte. 1845 nahm er eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Freiherr von Weizsäcker — Ernst von Weizsäcker, zwischen 1938 und 1943, am Revers das NSDAP Parteiabzeichen Ernst von Weizsäcker (Ernst Heinrich Freiherr von Weizsäcker; * 25. Mai 1882 in Stuttgart; † 4. August 1951 in Lindau) war ein deutscher Diplomat …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Kreuz — jr. (* 29. September 1940) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Er spielte von 1959 an für Viktoria Aschaffenburg, Eintracht Frankfurt und den Hamburger SV in der Fußball Oberliga und gewann mit dem HSV im Jahre 1963 den DFB Pokal. Auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Fuchs (Maler) — Ernst Fuchs, Wien 2007 Ernst Fuchs (* 13. Februar 1930 in Wien) ist ein österreichischer Maler, Architekt, Grafiker und Musiker. Er gilt als einer der Gründer der Wiener Schule des Phantastischen Realismus …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst von Salomon — (* 25. September 1902 in Kiel; † 9. August 1972 in Stöckte, Winsen (Luhe); auch: Ernst Friedrich Karl von Salomon) war ein deutscher Schriftsteller. In der Weimarer Republik war er wiederholt an politischen Verbrechen beteiligt. Später wandelte… …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Salomon — Ernst von Salomon (* 25. September 1902 in Kiel; † 9. August 1972 in Stöckte, Winsen (Luhe); auch: Ernst Friedrich Karl von Salomon) war ein deutscher Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Bücher 3 Filme …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Gotthelf Gersdorf — (auch Ernst Gotthelf von Gersdorf, auch Karl Gotthelf) (* 2. November 1804 in Tautendorf; † 5. Januar 1874 in Leipzig) war Bibliothekar der Universitätsbibliothek Leipzig. Sein Vater war Geistlicher, der in Monstab bei Altenburg als geistlicher… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”