Josip Mihalović

Josip Mihalović
Josip Mihalović
Image illustrative de l'article Josip Mihalović
Biographie
Naissance 14 octobre 1806
à Turda
Ordination
sacerdotale
12 août 1836
Décès 19 février 1891
à Zagreb
Évêque de l'Église catholique
Consécration
épiscopale
17 juillet 1870
Fonctions épiscopales Archevêque de Zagreb
Titre cardinalice Cardinal-prêtre de San Pancrazio fuori le mura

Josip Mihalović (né le 14 octobre 1806 à Turda en Hongrie, aujourd'hui en Roumanie, et mort le 19 février 1891 à Zagreb) est un cardinal croate du XIXe siècle.

Biographie

Mihalovic exerce des fonctions auprès du diocèse hongrois de Csanád. Il est élu archevêque de Zagreb en 1870. Le pape Pie IX le crée cardinal lors du consistoire du 22 juin 1877. Il participa au conclave de 1878, lors duquel Léon XIII est élu.

Sources


Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Josip Mihalović de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Josip Mihalović — (von Th. Mayerhofer) Josip Mihalović (* 16. Januar 1814 in Torda, Komitat Torontál, Ungarn; † 19. Februar 1891 in Agram) war Kardinal Erzbischof von Agram …   Deutsch Wikipedia

  • Josip Mihalovic — Josip Mihalović (* 16. Januar 1814 in Torda, Komitat Torontál, Ungarn; † 19. Februar 1891 in Agram) war Kardinal Erzbischof von Agram. Leben Mihalović beendigte seine theologischen Studien in Temesvár, wurde 1836 zum Priester geweiht, wirkte dann …   Deutsch Wikipedia

  • Mihalović — Josip Mihalović (* 16. Januar 1814 in Torda, Komitat Torontál, Ungarn; † 19. Februar 1891 in Agram) war Kardinal Erzbischof von Agram. Leben Mihalović beendigte seine theologischen Studien in Temesvár, wurde 1836 zum Priester geweiht, wirkte dann …   Deutsch Wikipedia

  • Mihálović — Josip Mihalović (* 16. Januar 1814 in Torda, Komitat Torontál, Ungarn; † 19. Februar 1891 in Agram) war Kardinal Erzbischof von Agram. Leben Mihalović beendigte seine theologischen Studien in Temesvár, wurde 1836 zum Priester geweiht, wirkte dann …   Deutsch Wikipedia

  • Josip — (kyrillisch Јосип) ist eine kroatische und slowenische Form des männlichen Vornamens Joseph,[1] die auch in weiteren Ländern des slawischen Sprachraums vorkommt.[2] Eine kroatische Koseform des Namens ist Joško. Bekannte Namensträger Josip… …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Mihálović — Josip Mihalović (* 16. Januar 1814 in Torda, Komitat Torontál, Ungarn; † 19. Februar 1891 in Agram) war Kardinal Erzbischof von Agram. Leben Mihalović beendigte seine theologischen Studien in Temesvár, wurde 1836 zum Priester geweiht, wirkte dann …   Deutsch Wikipedia

  • Jozsef Mihalovic — Josip Mihalović (* 16. Januar 1814 in Torda, Komitat Torontál, Ungarn; † 19. Februar 1891 in Agram) war Kardinal Erzbischof von Agram. Leben Mihalović beendigte seine theologischen Studien in Temesvár, wurde 1836 zum Priester geweiht, wirkte dann …   Deutsch Wikipedia

  • József Mihálovic — Josip Mihalović (* 16. Januar 1814 in Torda, Komitat Torontál, Ungarn; † 19. Februar 1891 in Agram) war Kardinal Erzbischof von Agram. Leben Mihalović beendigte seine theologischen Studien in Temesvár, wurde 1836 zum Priester geweiht, wirkte dann …   Deutsch Wikipedia

  • József Mihálović — Josip Mihalović (* 16. Januar 1814 in Torda, Komitat Torontál, Ungarn; † 19. Februar 1891 in Agram) war Kardinal Erzbischof von Agram. Leben Mihalović beendigte seine theologischen Studien in Temesvár, wurde 1836 zum Priester geweiht, wirkte dann …   Deutsch Wikipedia

  • József Mihálovics — Josip Mihalović (* 16. Januar 1814 in Torda, Komitat Torontál, Ungarn; † 19. Februar 1891 in Agram) war Kardinal Erzbischof von Agram. Leben Mihalović beendigte seine theologischen Studien in Temesvár, wurde 1836 zum Priester geweiht, wirkte dann …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”