Markus Ruf

Markus Ruf
Markus Ruf
Mandats
Conseiller national
1983 – 1999
Député au Grand Conseil du canton de Berne
1982-1984 – 1986-1993
Biographie
Date de naissance 6 août 1959 (1959-08-06) (52 ans)
Lieu de naissance Langenthal
Parti politique Démocrates suisses

Markus Ruf, né le 6 août 1959 à Langenthal[1], est une personnalité politique suisse membre des Démocrates suisses.

Biographie

Élu au conseil communal de la ville de Berne en 1982 puis au Grand Conseil du canton de Berne de 1982 à 1984 puis de 1986 à 1993, il est également élu au Conseil national de 1983 à 1999[1].

Notes et références


Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Markus Ruf de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Markus Ruf — (* 6. August 1959 in Langenthal; heimatberechtigt in Murgenthal und Wynau) ist ein Schweizer Jurist und ehemaliger Politiker (Nationale Aktion/Schweizer Demokraten, später parteilos). Leben Ruf gehörte 1982 dem Stadtrat (Parlament) von Bern und… …   Deutsch Wikipedia

  • Ruf — steht für: Signal, das an jemanden adressiert ist Anruf Notruf Lautäußerung von Tieren, siehe Tierlaut Ansehen: Prestige, der soziale Status Reputation, der Ruf von Vertrauenswürdigkeit und Kompetenz Image, die mit einem Objekt verbundenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Markus (Musiker) — Markus Mörl (2007) Chartplatzierungen Erklärung der Daten Alben …   Deutsch Wikipedia

  • Markus Stockhausen — with Klaus Feßmann, Manfred Kniel and Fried Dähn (Ensemble Klangstein) at the TFF.Rudolstadt, 2009 Markus Pirol Stockhausen (born May 2, 1957) is a German trumpeter and composer. Contents …   Wikipedia

  • Markus G. Dreyfus — Markus G. Dreifus, Foto aus dem 19. Jahrhundert Markus Getsch Dreyfus, auch Markus Götsch Dreifus(s), (* 18. November 1812 in Endingen AG; † 20. Mai 1877 in Zürich) war ein jüdischer Lehrer und Publizist im Kampf für die Judenemanzipation in …   Deutsch Wikipedia

  • Markus Bernhardt — (* 1959) ist ein deutscher Geschichtsdidaktiker. Bernhardt studierte von 1980 bis 1985 Geschichte und Latein auf Lehramt an der Universität Gießen und absolvierte 1986/87 das Referendariat. 1989 promovierte er. Anschließend war er als Lehrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Markus Rothacher — (* 1957 in Thun) ist ein Schweizer Geodät und seit 2009 Universitätsprofessor für Höhere Geodäsie an der ETH Zürich. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Satellitengeodäsie (Modellierung präziser GNSS Ortungen, Bahnbestimmung, Atmospheric… …   Deutsch Wikipedia

  • Markus Koch (Börsenreporter) — Markus Koch (* 10. April 1971 in Königstein im Taunus) ist ein deutscher Fernsehjournalist und Sachbuchautor. Bekannt wurde er durch seine lebhaften Berichte von der New Yorker Börse für den Fernsehsender n tv. Leben Als Markus Koch acht Jahre… …   Deutsch Wikipedia

  • Markus Schroer — (* 20. Juni 1964 in Fröndenberg) ist ein deutscher Soziologe. Er ist Professor für Allgemeine Soziologie an der Philipps Universität Marburg. Inhaltsverzeichnis 1 Wissenschaftlicher Werdegang 2 Publikationen (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Markus Aspelmeyer — (* 14. Juni 1974 in Schongau) ist ein österreichischer Physiker, Lieben und ERC Preisträger und Universitätsprofessor an der Universität Wien. Markus Aspelmeyer besuchte das Gymnasium in Schongau bis zum Abitur im Jahr 1993. Er studierte in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”